„In Zukunft werden Computer vielleicht nur noch anderthalb Tonnen wiegen.“

(Eine Annahme über die Entwicklung von Computern aus dem Jahr 1949)

…heute passen sie sogar in Kinderhände!

Der Einsatz von Tablets an der Mittelschule Altdorf

“Digitalisierung” – “Digitales Klassenzimmer” – “Flipped Classroom” sind Ausdrücke die im “DigitalPakt Schule” zu finden sind. Seit März 2019 ermöglicht dieses Vorhaben es dem Bund, direkt in die Bildungsinfrastruktur zu investieren, was vorher undenkbar war, denn es war Ländersache! Auch die Mittelschule Altdorf investiert kontinuierlich und vorausschauend in die Schulentwicklung und so wird kontinuierlich in die Digitale Ausstattung der Schule investiert.

Diese sollen auf keinen Fall guten Unterricht mit spannenden und motivierten Erarbeitungs-phasen, interessanten Unterrichtsgesprächen oder schülerzentrierten Phasen unterschiedlichster Art ersetzen, sondern ihn inhaltlich unterstützen, digital vernetzen und methodisch verbessern.

Um dies alles zu gewährleisten, wurden vorab spezielle Lehrer-Arbeitsgruppen gebildet, die ein Konzept zur Tablet-Nutzung ausarbeiteten. Fragen wie: “Welche pädagogischen Ziele wollen wir damit erreichen?”, “Welche Apps helfen, das Tablet inhaltlich und methodisch sinnvoll in den Lernprozess zu integrieren?” oder “Wie können wir die neuen Tablets technisch in das bereits vorhandene Schulnetzwerk integrieren?” und “Wie können die Klassen die Tablets ausleihen?” mussten zuerst geklärt und im Lehrer-Kollegium und in den Klassen multipliziert werden.

Vor allem die Tablet-Koffer erfahren einen großen Andrang und werden ständig in den alltäglichen Unterricht mit einbezogen . Mittlerweile zeigt sich: Wer einen solchen Tablet-Koffer mit der Klasse nutzen möchte, der muss ihn auf jeden Fall vorher reservieren, denn sie sind in letzter Zeit sehr gefragt und werden von LehrerInnen, wie auch von SchülerInnen, sehr gut angenommen!