Krankmeldung, Entschuldigung , Beurlaubung. Was ist zu tun?

Bei Krankheit und bei nicht vorhersehbaren triftigen Gründen hat die Entschuldigung am ersten Versäumnistag zu erfolgen. Dies ist auch telefonisch möglich. Am zweiten Tag muss eine schriftliche Entschuldigung vorliegen.

Bei vorhersehbarer Verhinderung (z.B.: unaufschiebbaren Facharztterminen, etc.) ist im Voraus eine Beurlaubung zu beantragen.

Bei Erkrankungen von mehr als zehn Tagen ist grundsätzlich eine ärztliche Bescheinigung vorzulegen.

Müssen Schüler/innen aus gesundheitlichen Gründen den Unterricht abbrechen, versucht die Schulleitung die Erziehungsberechtigten telefonisch zu verständigen. Diese Kinder müssen abgeholt werden, ein Transport durch die Schule ist nicht möglich. Auch können erkrankte Kinder nicht selbsttsändig den Heimweg antreten. Da wir kein Personal haben, um erkrankte KInder und Jugendliche zu betreuen, muss im Ernstfall ein Arzt bzw. der Rettungsdienst hinzugerufen werden.